Kampagne 2016

Kampagne 2016

Werbewoche 29. Mai 2016: Gesichtsausdrücke als exotische Fremdsprache

Ruf Lanz zeigt mit einer neuen Kampagne für Autismus Forum Schweiz: Die Mimik, Gestik und Gefühle anderer Leute richtig einzuordnen, fällt Menschen mit Autismus schwer.

Autismus ist in der Schweiz nur wenigen Menschen wirklich ein Begriff. Entsprechend wenig Verständnis wird den Betroffenen und ihrem Umfeld oft entgegengebracht. Deshalb hat Autismus Forum Schweiz die Kreativagentur Ruf Lanz vor vier Jahren mit einer langfristigen Sensibilisierungskampagne beauftragt.

Nicole Ulrich-Neidhardt, Präsidentin des Autismus Forum Schweiz, sagt zur Zusammenarbeit: «Ruf Lanz gelingt immer wieder überraschende Zugänge zum komplexen Thema. Die berührenden, aber bewusst unsentimentalen Kampagnen haben es geschafft, ein grosses Publikum zu sensibilisieren. Unsere Website Autismusforumschweiz.ch hat heute eine massiv höhere Besucherzahl, und selbst auf Facebook interessieren sich mittlerweile fast 8000 Menschen für unser Anliegen. Zudem sind durch die Kampagnen und die vielen gewonnenen Awards zahlreiche Medien auf uns aufmerksam geworden und haben das Thema aufgegriffen. Mittlerweile erhalten wir sogar Anfragen von Organisationen aus den USA, die unsere Kampagnen einsetzen möchten.»

Nun macht Ruf Lanz auf eine weitere Facette von Autismus aufmerksam. Die Mimik, Gestik und Gefühle anderer Leute richtig einzuordnen, fällt Menschen mit Autismus schwer. «Gesichtsausdrücke lesen» müssen sie erst mühevoll lernen. Wie eine komplizierte Fremdsprache. Dies zeigt die neue Kampagne am Beispiel von chinesischen Kanji-Schriftzeichen, die Ähnlichkeit mit menschlichen Gesichtern haben. Die Schriftzeichen wurden von der Kalligraphie-Künstlerin Sylvie Xing Chen nach uralter Tradition auf Japanpapier gemalt. Die Sujets kommen online und offline in diversen Formaten und Anwendungen zum Einsatz.
Unbenannt-9_110.jpg
Unbenannt-7_149.jpg
Unbenannt-8_117.jpg
Unbenannt-11_97.jpg