Studie zum Thema Suchtmittelkonsumgewohnheiten bei Autisten

      Studie zum Thema Suchtmittelkonsumgewohnheiten bei Autisten

      Guten Tag!

      Ich studiere Soziale Arbeit an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW). Im Rahmen meiner Bachelorarbeit führe ich eine Studie durch, für die ich noch Teilnehmer und Teilnehmerinnen suche. Ziel der Studie ist es, genauer zu erkennen, welche Auswirkung Autismus auf den Lebensverlauf von Menschen hat bzw. haben kann und wie sich dies auf den Stellenwert auswirkt, den der Konsum von Substanzen mit Suchtpotential im Leben der betreffenden Person einnimmt.

      Dies zu ergründen dient zum einen dazu, besser zu erkennen, wo besondere, vielleicht bislang zu wenig beachtete Stärken von Menschen aus dem Autismusspektrum liegen, zum anderen aber auch dazu, festzustellen, in welcher Hinsicht und auf welche Art eine stärkere Berücksichtigung der Bedürfnisse von Autisten von Nöten ist, um gesundheitlichen Problemen, die in Zusammenhang mit dem Konsum von Suchtmitteln stehen, vorzubeugen oder diese zu lindern und so zur Verbesserung der Lebensqualität von Menschen aus dem Autismusspektrum beizutragen.Erfahrung mit Suchtmitteln ist nicht erforderlich, um als Teilnehmer für diese Studie in Frage zu kommen.

      Die Teilnahme von Autisten mit und ohne Suchtmittelerfahrung wird gleichermaßen begrüßt.

      Unter dem folgenden Link findet sich ein elektronischer Vorfragebogen, welcher genauere Informationen und erste Fragen enthält. Nach dem Ausfüllen des Vorfragebogens werden die Teilnehmer entweder zum Ausfüllen eines weiteren Fragebogens oder zu einem persönlichen Interview eingeladen.

      Eine Weitergabe des Links zum Vorfragebogen an andere Menschen aus dem Autismusspektrum wird ausdrücklich begrüßt.

      Eine englischsprachige Fragebogenversion ist geplant. Bei Interesse daran bitte ich um Kontaktaufnahme.

      Hier der Link zum Vorfragebogen: umfrageonline.com/s/5bfa26c

      Vielen Dank!