Asperger-Teenie verliebt und überfordert, was tun???

      Asperger-Teenie verliebt und überfordert, was tun???

      Liebe Alle
      Unser Sohn hat ein leichtes Asperger Syndrom und starkes ADHS...nun gibt es plötzlich dieses einen Mädchen, eine ehemalige Mitschülerin, mit der er über Whatt's App chattet und sich auch mal mit ihr trifft usw.
      Wir haben ihn mal damit aufgezogen, dass er sicher verliebt ist...und er hat das immer verneint...aber auch gesagt, dass er uns das eh nicht sagen würde...ich hab dann unabhängig davon gesagt, dass ich gar nicht weiss, wie das heute so läuft, wenn man mit jemandem zusammenkommen will, fragt man da wie früher "willst du mit mir gehen" oder wie gehen die Kids da vor? Da meinte mein Sohn, dass er sich das ehrlich gesagt auch frage. Und mein Mann und ich haben das Gefühl, dass er eben doch ein wenig verliebt ist, aber ev. mit diesem Gefühl bzw. der Situation heillos überfordert...jedenfalls ist er auffallend aggressiv und es ist einfach so eine Idee, dass das mit diesem Mädchen und seiner Unbeholfenheit zu tun hat. Dazu kommt, dass er zwar bald 14 ist, dieses Mädchen eigentlich auch, jedoch irgendwie schon ziemlich reif und weit...
      Was tun? Er will nicht mit uns sprechen...auch Thema Pubertät, Sexualität usw, da wollte er nur, dass wir ihm die entsprechenden Bücher besorgen, die hat er verschlungen, aber wenns ernst wird?
      Bin für jegliche Tipps dankbar...
      Eure bigMaMa

      Neu

      Hallo bigMaMa
      Hmm da kann ich nur wenig sagen.Unser Sohn ist 11 J.hat sein ersten Kuss vor einem Jahr bekommen.Seither spricht er oft von ihr.Er sieht sie nicht mehr...leider.Er sagt von sich, dass er verliebt sei und immer wenn er an sie denkt, bekommt er ein schönes Gefühl.Hmm Pubertät lässt grüssen.Leider haben wir ein Seminar verpasst, da ging es über Pubertät bei Autisten.Es gibt am 04.April 2019 über step-by.ch eine Seminar über Autismus und Sexualität.Und der Autismus Schweiz.ch hat in seinem Shop ein Buch über Pubertät und Aufklärung von Autisten o.so ähnl.. Schau doch mal dort nach.Das mit den Bücher ist doch ne super Idee.Ich mache die Erfahrung,das die Jungen nicht gerne darüber sprechen, lieber möchten sie selbst sich schlau machen ^^ .Das macht sie nicht so verlegen.Lege ihm weiterhin Bücher,Infomaterial zur Seite.Das schätz er bestimmt sehr.Ohne Worte eben.....
      Sei herzlichst gegrüsst.