Was für Hunde sind gut für Autisten?

  • Hallo
    Mein Sohn ist gestern 6 Jahre alt geworden und ist autist.wir wollen uns wieder einen hund anschaffen.ich hatte von 2004-2010 auch schon Mal einen Hund gehabt nämlich einen Jack Russel der dann mit 12 Jahren gestorben ist.ich hatte den Hund bei irgendeiner tieranzeigenseite gekauft.ich hätte an sich nix dagegen mir noch Mal einen Jack Russel zu holen aber diese Hunde sind ja ziemlich wild und auch frech.für einen Autisten ist das wohl nicht so förderlich weil der Hund auf einen Autisten so wie meinen Sohn eher beruhigend wirken sollte und nicht so ein kleiner Frechdachs sein sollte.wüsstet ihr eine gute Rasse die auch für Autisten geeignet ist oder soll ich mir nochmal einen Jack Russel holen?

  • Hallo Karoline1986
    Meines Erachtens, sind die Retriever/Labradors sehr geeignet.Die Bernersennenhunde sind sehr gemütlich und gutmütig können mit Stress super gut umgehen.Leider werden diese durch ihre Grösse und Gewicht nicht gerne genommen.Ebenso alle Hüttehunde.Unser Sohn10J., hat ASS, ist seit der Geburt mit Katzen und Hunde zusammen.Unser erster Hund war ein Labrador/Bordercollie Mix....total lieb, er konnte gut mit dem Verhalten unseren Jungen umgehen und sich darauf einlassen.Unser jetziger Hund ist eine Appenzeller-Bernersennen-Bordercolliehündin.Auch sehr lieb.Das besondere an Ihr; Sie zeigt mir an, wenn sich das Verhalten von unserem Sohn umstellt.Das heisst, bevor er in sein Stereotypisches Verhalten geht, kommt sie zu mir u. stupst mich an.
    So wie es Hunde machen,wenn sie gestreichelt werden möchten.
    Sie hat dies nie antrainiert bekommen.Wir haben diese von einem Bauernhof im Appenzell mit 4 Monaten erhalten.
    Ich hätte da eine Adresse für dich,die bilden Hunde speziell für Epeleptiker aus, vielleicht kannst du dich da mal austauschen. EpiDog for Kids im Katon Zürich.Tolle Menschen sind dort zu finden.
    Viel Glück und herzlichste Grüsse Ela

  • Hallo Karoline1986


    Ich arbeite ehrenamtlich in einem Tierheim und habe desshalb schon einige Erfahrung mit verschiedenen Hunden. Meiner Erfahrung nach kommt es nicht auf die Rasse sondern auf den Charakter des Hundes an. Ich würde auch empfehlen einen Hund aus dem Tierheim zu holen, der kein Welpe mer ist. Dadurch ist der Charakter bereits bekannt und wird nicht erst noch entwickelt.

    Die Erziehung ist natürlich auch massgebend, wenn die stimmt passen eigentlich die meissten Hunde ;)


    Hoffe ich konnte helfen

  • Liebe Karoline1986

    In eurem Fall,wäre ein Welpe aus einem Verien wie oben genannt eher geignet.Hunde aus dem Tierheim können ganz lieb sein,sind aber in eurem Fall eher nicht geeignet,da du ja eine Sofortwirkung erzielen möchtest und intensives Hundetraining,wäre eine Mehrbelastung für euch.Estrella ich weiss, dass ihr ganz tolle Arbeit im Tierheim macht.Trotzdem bin ich der Meinung,dass ein Hund aus dem Tierheim eher ungeeignet wäre oder man müsste wirklich viel Vorarbeit leisten oder einfach Glück haben.Doch wie ich die Situation von Karoline1986 einschätze (da ich auch ein Junge im ASS habe) kann ch mir voratellen,dass dies einfach zu unsicher ist.Du hast recht, es kommt auf den Charakter an.Doch meiner Erfahrung nach (und ich bringe 40 Jahre Hundeerfahrung mit) spielt eben auch die Rasse eine entscheidene Rolle.Dies sollte man nicht unterschätzen.

    Herzlichste Grüsse