Digitale Workshops - Können KI und Roboter das Berufsleben von Autisten barrierefreier gestalten?

  • Hallo!

    Ich studiere an der Uppsala University, Schweden den Studiengang "Human-Computer Interaction" und schreibe gerade für ein Forschungsprojekt meiner Uni und einer Organisation der schwedischen Regierung (sawee.se/) meine Masterarbeit über und mit hochfunktionalen Autisten und Asperger-Autisten, die aktuell berufstätig sind.

    In Detail möchte ich zwei Workshops aud Deutsch durchführen, die beide jeweils ca. 3h dauern werden (aber mit einigen Pausen dazwischen zum Energie sammeln). Im ersten Workshop geht es darum, die aktuelle Arbeitswelt und Technologienutzung der Teilnehmer zu besprechen sowie das Thema der künstlichen Intelligenz und Robotik vorzustellen. Im zweiten Workshop sollen die Teilnehmer eigene Ideen entwickeln, wie (KI- und Robitik-)Technologien das Berufsleben für Autisten barrierefreier gestalten können. Im Anhang findet ihr eine Präsentation mit den detaillierten Workshop-Inhalten und -Themen vor (ich musste die Datei für das Forum komprimieren, also bitte nicht über die schlechte Bilderqualität wundern).
    Weiterhin sollen die Workshops aufgrund der Pandemie über Zoom stattfinden. Ich werde aber alle wichtigen Funktionen dieser Plattform am Anfang des ersten Workshops erklären. Damit die Teilnehmer sich möglichst wohl fühlen, haben sie die Möglichkeit zu entscheiden, ob sie die Webkamera nutzen wollen oder nicht und per Zoom-Chat kommunzieren möchten anstatt mündlich.

    Nun bräuchte ich 4-5 Teilnehmer im Spektrum, die aktuell erwerbstätig sind und am besten auch an Technik interessiert sind. Als Gegenleistung für diese tolle Hilfe wäre ich bereit, jedem Teilnehmer 30 Euro zu überweisen (ich wünschte, ich könnte mehr Geld anbieten, allerdings ist mein Budget leider als Studentin begrenzt).
    Ich dachte daran, den ersten Workshop am 11. April durchzuführen und den zweiten Workshop am 17. April. Und dann entweder von 9-12 oder 13-16 Uhr - je nachdem, was den Teilnehmern am besten passt. Da die Workshops aufeinander aufbauen, wäre es wichtig, an beiden Workshops teilnehmen zu können.

    Falls ihr Interesse habt und mehr Informationen haben möchtet (z. B. hinsichtlich Datenschutz und Privatsphäre), kontaktiert mich gerne hier oder über Sonia.Rode.8815@student.uu.se

    Danke! [Blocked Image: https://aspies.de/selbsthilfeforum/wcf/images/smilies/smiley59.gif]